Imagewandel von Bädern: auch die Badbeleuchtung wird immer wichtiger

War ein Bad noch bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts ein relativ kahler und zweckdienlicher Raum, so schenkt man dem Bad und vor allem der Badbeleuchtung heute deutlich mehr Aufmerksamkeit. Eine Badbeleuchtung soll dem Badezimmer ein einladendes Flair verleihen. Stichwörter, die im Zusammenhang mit Bad und Badbeleuchtung immer öfter fallen sind: Wohlfühlfaktor, Wellness oder Spa. Diese höheren Ansprüche an die Ausstattung eines Bades, zu der auch die Badbeleuchtung gehört, machen es nicht gerade leichter, genau das richtige Design auszuwählen. Zumal die Sicherheitserfordernisse der elektrischen Installation der Badbeleuchtung zu notwendigen Einschränkungen führen. Man darf nicht vergessen: bei der Badbeleuchtung steht die Sicherheit im Mittelpunkt. Daher sollte man darauf achten, dass die erforderlichen Sicherheits- und VDE-Bestimmungen eingehalten werden. Leuchten im Rahmen einer Badbeleuchtung sollten daher nie so platziert werden, dass sie aus Versehen mit Wasser in Berührung kommen könnten. Eine Hängeleuchte als Badbeleuchtung, die man möglicherweise berühren könnte, wenn man nass aus Dusche oder Badewanne steigt, ist deshalb ungeeignet. Ähnliches gilt für Punktstrahler als Badbeleuchtung. Die Gefahr wäre zu groß. Denn sie lösen gerne einmal den Reiz aus, sie einfach mit der bloßen – nicht abgetrockneten – Hand ausrichten zu wollen. Bei der Badbeleuchtung sollte das Leuchtmittel möglichst vollständig verdeckt sein. Für die Badbeleuchtung bieten sich zum Beispiel in die Decke eingelassene Downlights an. Zudem ist bei der Badbeleuchtung auf die Schutzklasse der Leuchten sowie auf deren doppelte Isolierung zu achten.

Das Licht einer angemessenen Badbeleuchtung macht auch Morgenmuffel munter

Die Helligkeit der Badbeleuchtung sollte sanft aber nicht zu einschläfernd sein. Schließlich möchte man frisch und munter in den Tag starten. Auf der anderen Seite sollte die Badbeleuchtung aber auch kein unangenehmes helles Licht spenden. Wichtige Merkmale für eine ausgewogene Badbeleuchtung sind daher unter anderem die Lichtverteilung und die Farbwiedergabe. Für eine atmosphärische Badbeleuchtung mit angemessener Lichtverteilung dient beispielsweise ein Spiegel mit beleuchtetem Rahmen. Solche Spiegel mit integrierter Beleuchtung kennt man aus Theatergarderoben. Ihr Licht ist ideal zum Schminken und ähnlichen Tätigkeiten. Gerade bei begrenzter Quadratmeterzahl wirkt eine solche Badbeleuchtung gemütlich und zugleich dekorativ. Entsprechendes Licht durch eine passende Badbeleuchtung ist auch hilfreich in der Nähe des Regals oder des Schranks, wo man Medikamente, Wattestäbchen, Rasierklingen und ähnliche Utensilien aufbewahrt.

Meta-Text: Mit dieser Badbeleuchtung starten Sie frisch und munter in den Tag! Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der modernen Badbeleuchtung und bestellen Sie Ihre neuen Badleuchten bequem online.